Auszug aus der Chronik unserer Grundschule

2021 feiert unsere Grundschule ihr 50-jähriges Bestehen

  • 1962 -  wurde die kleine Dorfschule in Blochwitz und  1970 die Schule Oelsnitz aufgelöst. Alle Schüler mussten nach Lampertswalde.  Zunehmende Schülerzahlen machten einen Erweiterungsbau notwendig.
  • 1970 -  Erster Spatenstich erfolgte durch den damaligen Bürgermeister Herrn Krause zum Neubau der Schule.
  • 1971 -  Am 2.Januar 1971 wurde bei klirrender Kälte der Schlüssel an den damaligen Direktor Herrn Dr. Gärtner übergeben.
  • Ein Blickpunkt der Schule ist die Giebelgestaltung mit der Sonnenuhr. Sie zeigt die Tageszeiten Morgen, Mittag, Nachmittag, Nacht  sowie die Jahreszeiten, die  durch Blumen und Pflanzen dargestellt sind. Gestaltet wurde die Sonnenuhr von Frau Reichel Drechsler aus Weinböhla. 
  • Mit dem Schulbetrieb gab es nun eine zweizügige Oberschule, zum ersten Mal eine Hort- und eine Hausklasse in der Unterstufe. 
  • "Martin Anderson Nexö" - Unser Gebäude gehört zu den drei Gebäuden der Polytechnischen Oberschule "Martin Anderson Nexö". In den Gebäuden wurden Schüler der Klassen 1 bis 10 unterrichtet. 
  • In unserem jetzigen Gebäude befanden sich 9 Unterrichtsräume für die Schüler der Unterstufe Klassen 1 bis 4.  In den darauffolgenden Jahren hatte jede Klasse eine eigene Horterzieherin. Die Klassenzimmer waren vormittags Unterrichtsräume und mittags Schlaf- und Spielräume.
  • Im Haus gab es außerdem das Sekretariat, das Lehrerzimmer für alle Lehrer der POS und der Werkraum für die Schüler der Klassen 1 bis 6. Um in den Werkraum zu gelangen, musste man das Schulhaus erneut von außen betreten.
  • In den Jahren nach dem Bau wurden die Außenanlagen errichtet. An der Grundschule befand sich ein großer Schulgarten. Das im Schulgartenunterricht und in der Arbeitsgemeinschaft angebaute Gemüse wurde der Schulspeisung zugeführt.
  • Ein großer Verkehrsgarten befand sich neben dem Schulgarten. Er diente der Verkehrserziehung.
  • Markenzeichen des Spielplatzes war eine Rakete. Ein Geschenk des Patenbetriebes Synthesewerk Schwarzheide.
  • Im Jahr 1992 wurde aus der Polytechnischen Grundschule" Martin Anderson Nexö" eine Mittelschule und unsere  jetzige Grundschule. 
  • 2004 gab es eine Umstrukturierung der Schulamtsbezirke der Mittelschulen und Grundschulen des östlichen Landkreises.. Die Mittelschule Lampertswalde wurde aufgelöst. Die Schüler fuhren von nun an nach Schönfeld und im Gegenzug kamen die Grundschüler des Ortes Schönfeld zu uns in die Grundschule. 
  • Im Jahr 2006 erhielt die Grundschule eine grundständige Renovierung. Der Hort zog in die Gebäude der ehemaligen Mittelschule. Es entstand eine helle  und bunte 1 1/2- zügige  behindertengerechte Grundschule  mit 5 Klassenzimmern und 4 Fachräumen sowie einem PC- Kabinett. Im Haus befindet sich ein Fahrstuhl.
  • Die zu unserer Schule gehörende größere Turnhalle wurde 2000 renoviert. Im Jahr 2017 erhielt ein Teil des angrenzenden Sportplatzes eine Komplettsanierung mit Tartanbahn, neuer Weit- und Außenhochsprunganlage.
  • 2019 wurden in unserer Schule das Schulleiterzimmer und das das Sekretariat wieder zu einem Klassenzimmer zurückgebaut. Wir verfügen nun über 8 Klassenzimmer, 1 Fachraum für Werken und Kunst, einem etwas kleineren PC- Kabinett und einer kleinen Bücherei. Aus den  kleinen Beratungslehrerzimmern sind  das Schulleiterzimmer und das Sekretariat geworden. 
  • 2020 -Mit den heutigen Schülerzahlen ist die Schule an ihre Kapazitätsgrenze gerückt, so dass ein  Schulanbau in naher Zukunft erfolgen soll.  Wir haben nur noch einen gemeinsamen Fachraum für den Werken- und Kunstunterricht. Gruppenunterricht oder Partnerarbeiten werden in der eigenen kleinen Bibliothek oder auf den Gängen durchgeführt. 
Adresse

Grundschule Lampertswalde
Schulstraße 1                    
01561 Lampertswalde

Kontakt

Email:
gs-lampertswalde@t-online.de    
Phone: +49 (0) 3 52 48-8 12 77 
Fax: +49(0) 3 52 48- 2 01 39

Links

Datenschutz                    
Impressum                    
Home